Lausitz Research
Labs

Institut für angewandte Wissenschaften in der Lausitz und Sachsen

Was sind die Lausitz Research Labs?

Die Lausitz Research Labs gGmbH ist ein Institut für angewandte Wissenschaften und Forschung. Wir befassen uns mit themenübergreifender Wissenschaft und Forschung sowie Förderung des Nachwuchs in diesen Bereichen.

UnserE ZielE

Durch unser Engagement bei der Förderung des wissenschaftlichen und technischen Nachwuchses möchten wir unseren Beitrag zur Strukturstärkung der Region Lausitz leisten.

Diese Ziele werden mit unseren Partnern aus der Region und überregional erreicht. Gemeinsam ist es uns möglich, zukunftsweisende Themen aus der aktuellen Wissenschaft und Forschung voranzutreiben.  Durch gezielte Förderung ab dem Schulalter über Berufsbildung bis zur Studentenhilfe erreichen wir eine Stärkung der Region Lausitz während des Strukturwandels. Weiterhin möchten wir durch neuartige wissenschaftliche Erkenntnisse und technologischer Kompetenzen den Erhalt der sorbischen Minderheitenkultur sichern.

w

Lausitz Research Labs und Partner bewerben sich

— Großforschungszentrum in der sächsischen Lausitz —

30. April 2021

Distanzbarrieren überwinden - die Lausitz am Puls der Welt mit Hightech-Souveränität

Im Zusammenhang mit dem geplanten Kohleausstieg haben Bund und Land Sachsen in 2020 im Rahmen des “Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen” die Errichtung eines Großforschungszentrums in der sächsischen Lausitz festgelegt und damit wichtige Weichen für eine strukturelle Neuausrichtung der Lausitz gestellt. Der Ideenwettbewerb “Wissenschafft Perspektiven für die Region!” ruft zur Einreichung von Ideenskizzen für die Ausgestaltung des geplanten Großforschungszentrums auf.

Die Lausitz Research Labs gGmbH nimmt mit ihren namhaften Partnern daran Teil und belegt als Team Lausitz – bestehend aus lausitzer Originalen, Sorben und Wahllausitzern – die Rolle der Lokalpatrioten im Wettbewerb mit überregionalen Institutionen und Wissenschaftlern. Dies ist eine Initiative aus der Zivilgesellschaft (in Kontrast zu Wettbewerbern aus staatlichen Institutionen), zentral getragen von ambitionierten Hightech-Unternehmen und Forschern mit regionalem Bezug. Das Team Lausitz geht mit der folgenden Idee LASA an den Start.

Stärkung von Struktur und Kultur in der Region

Soziales Engagement und Nachwuchsförderung

Forschung und Entwicklung technologicher Kompetenzen

Inhaltliche Schwerpunkte

Künstliche Intelligenz
und Sprachtechnologien

Weiße + graue
Biotechnologie und
Biodiversitätsforschung

Technologien zum Erhalt von kulturellen sorbischen Werten

Werkstoffwissenschaften

Sensorik und Elektronik

Automobil und Verkehr

Wie verwirklichen wir unsere Ziele?

Mit unseren gut vernetzten Partnern werden wissenschaftliche Projekte angeregt und durchgeführt. Des Weiteren können wissenschaftliche Veröffentlichungen zum internationalen Wettbewerb und so zum Stand der Wissenschaft beitragen. Durch die Begleitung wissenschaftlicher Studienarbeiten (Bachelorarbeiten und Masterarbeiten) sowie die Aus- und Fortbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses wird ein Fundament durch nachhaltige Förderung geschaffen.

Es wird angestrebt mit in- und ausländischen Forschungseinrichtungen zu kooperieren und so im Rahmen von wissenschaftlichen Projekten Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Dies Umfasst unter anderem Vorträge, Seminare, Workshops, Internetauftritte und die Bereitstellung von Bildungsmaterialien.

Neuartige Technologien und Methoden im Bereich der künstlichen Intelligenz, Spracherkennung sowie neuartiger Sprachlehrmedien werden erforscht, die beispielsweise zur Förderung des kindlichen oder erwachsenen Spracherwerbs im Sorbischen oder anderen Sprachen dienen.

Teamwork.

Als unabhängiges Forschungsinstitut kooperiert die Lausitz Research Labs gGmbH mit einer breiten Vielfalt von akademischen Institutionen und gesellschaftlichen Gruppen, um die verschiedenen Perspektiven der Wissenschaft und Forschung gesellschaftsnah und problemorientiert zu begleiten. Die Forschung orientiert sich daher nicht nur an einer rein akademischen Zielgruppe, sondern wird auch auf edukative, soziale, strukturelle sowie ökonomische Probleme ausgerichtet.

Wissenschaftlicher Beirat

Dr. Frank Eisenhaber

Position

Executive Director (2007–2020), A*STAR Senior Fellow, Senior Principal Investigator
Agency for Science, Technology and Research (A*STAR), Bioinformatics Institute, Singapore
Research Group: Gene Function Prediction

Research
  • discovery of new biomolecular mechanisms with theoretical and biochemical approaches from biological and medical data
  • functional characterization of yet uncharacterized genes and pathways
Position
Professor of Japan Advanced Institute of Science and Technology (JAIST)
Dean, School of Information Science
Research
  • multimedia information hiding
  • auditory information processing
  • speech signal processing
Memberships
  • Acoustical Society of America (ASA)
  • Acoustical Society of Japan (ASJ)
  • Institute of Electrical and Electronic Engineering (IEEE)
  • International Speech Communication Association (ISCA)
  • Associate Editor of Applied Acoustics, Elsevier

Prof. Masashi Unoki

Prof. Masashi Unoki

Position
Professor of Japan Advanced Institute of Science and Technology (JAIST)
Dean, School of Information Science
Research
  • multimedia information hiding
  • auditory information processing
  • speech signal processing
Memberships
  • Acoustical Society of America (ASA)
  • Acoustical Society of Japan (ASJ)
  • Institute of Electrical and Electronic Engineering (IEEE)
  • International Speech Communication Association (ISCA)
  • Associate Editor of Applied Acoustics, Elsevier

Prof. Dr. David Suendermann-Oeft

Position

Senior Director of Data Science at Kasisto, Inc. in New York
Founder of Modality.AI, Inc. in San Francisco
Founder of EMR.AI, Inc. in San Francisco

Research
  • speech processing
  • natural language processing
  • dialog systems and statistical language understanding
  • multimodal dialog and assessment systems
  • educational assessment and language learning technology
  • mobile applications (speech processing for mobile devices, multimodal applications, distributed systems)
  • machine learning and artificial intelligence in the medical sector
Memberships
  • Annual Meeting of the Association for Computational Linguistics
  • Workshop on Chatbots and Conversational Agent Technologies
  • Workshop on Speech and Language Technology Serving Society
  • International Conference on Speech and Computer
  • International Workshop on Spoken Dialog Systems
  • Conference of the North American Chapter of the Association for Computational Linguistics: Human Language Technologies, etc.
Position
Doctor of Technical Sciences
Professor of the Russian Academy of Sciences
Director of Saint Petersburg Scientific Center of the Russian Academy of Sciences (SPС RAS)
Research
  • multimodal user interfaces in ambient intelligence
  • digital audio-visual signal processing
  • sound source localization
  • face and body tracking
  • distant speech recognition
  • paralinguistic phenomena of spontaneous speech
  • context representation
  • recognition and prediction of human behavior
  • human-robot interaction
Memberships
  • Scientific Board be Robotics and Mechatronics of Russian Academy of Sciences
  • Academy of Navigation and Motion Control
  • Сommittee on East Europe of the International Speech Communication Association (ISCA)
  • Co-Chairman of International Conference Speech and Computer – SPECOM
  • Co-Chairman of International Conference Interactive Collaborative Robotics – ICR
  • Chairman of Interdisciplinary Workshop „Analysis of Conversational Russian Speech“ AR-3
  • Deputy Editor-in-Chief of Journal „Informatics and Automation“

Prof. Dr. Sc. Andrey L. Ronzhin

Prof. Dr. Sc. Andrey L. Ronzhin

Position
Doctor of Technical Sciences
Professor of the Russian Academy of Sciences
Director of Saint Petersburg Scientific Center of the Russian Academy of Sciences (SPС RAS)
Research
  • multimodal user interfaces in ambient intelligence
  • digital audio-visual signal processing
  • sound source localization
  • face and body tracking
  • distant speech recognition
  • paralinguistic phenomena of spontaneous speech
  • context representation
  • recognition and prediction of human behavior
  • human-robot interaction
Memberships
  • Scientific Board be Robotics and Mechatronics of Russian Academy of Sciences
  • Academy of Navigation and Motion Control
  • Сommittee on East Europe of the International Speech Communication Association (ISCA)
  • Co-Chairman of International Conference Speech and Computer – SPECOM
  • Co-Chairman of International Conference Interactive Collaborative Robotics – ICR
  • Chairman of Interdisciplinary Workshop „Analysis of Conversational Russian Speech“ AR-3
  • Deputy Editor-in-Chief of Journal „Informatics and Automation“
Dr. Gábor Pintér
Position
Technological Lead at FueTrek Co., Ltd. in Osaka Japan
Research
  • speech processing, phonology and phonetics
  • finite state transducers in speech recognition and NLP
  • ensemble techniques in speaker identification
Position

Technische Universität Dresden

Professur für Sprachtechnologie und kognitive Systeme am Institut für Akustik und Sprachkommunikation

Research
  • Artikulatorische Sprachsynthese
  • Vokaltrakt-Modellierung
  • Aerodynamisch-akustische Simulation des Vokalsystems
  • Automatische Sprecheridentifikation
  • Künstliche neuronale Netzwerk
Prof. Dr.-Ing. Peter Birkholz
Prof. Dr.-Ing. Peter Birkholz
Position

Technische Universität Dresden

Professur für Sprachtechnologie und kognitive Systeme am Institut für Akustik und Sprachkommunikation

Research
  • Artikulatorische Sprachsynthese
  • Vokaltrakt-Modellierung
  • Aerodynamisch-akustische Simulation des Vokalsystems
  • Automatische Sprecheridentifikation
  • Künstliche neuronale Netzwerk
Prof. PD Dr.-Ing. habil. Hans-Joachim Böhme
Position
Professur für Künstliche Intelligenz
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Research
  • Kognitive Robotik
  • Mensch-Maschine-Kommunikation
  • Soft Computing
  • Technische Assistenzsysteme für die Pflege